Das Wiki über Neandertaler erweitert seinen Horizont

Ich habe aus meiner Arbeitshistorie einige Lieblingsprojekte, welche mir seit Jahren am Herzen liegen und ich auch aus der Entfernung mit Aufmerksamkeit verfolge. Eines dieser Projekte ist NESPOS, eine Wikibasierte Wissenschaftsplattform, die ich ab 2004 in einem 2-jährigen, von der EU geförderten Projekt mitentwerfen durfte.

In den letzten Monaten durfte ich wieder Hand an NESPOS legen und gemeinsam mit dem Team vom Neanderthal Museum eine Weiterentwicklung planen. Atlassian hat dankenswerterweise eine kostenlose Community Lizenz für NESPOS zur Verfügung gestellt.

NESPOS dient den Wissenschaftern zur Sammlung, Kommunikation und Kollaboration von Informationen über Fundstücke aus dem Pleistozän (~ Eiszeitaler, siehe Wikipedia -> Pleistozän). Die Plattform basiert auf einem Wikisystem (Atlassian Confluence Wiki) und erweitert die Wiki-Metapher um Möglichkeiten der strukturierten Datenerfassung (also nicht nur ein grosses Eingabefeld, sondern zusätzlich Erfassung von Metadaten über Objekte)

Hier die Selbstbeschreibung von NESPOS (siehe auch Wikipedia -> NESPOS (in english)):

NESPOS is an open source information platform about Pleistocene humans, providing detailed information about important sites, their analytical results, archaeological findings and a selection of literary quotes. Moreover it is a repository where archaeologists and paleoanthropologists can exchange their research results and ideas by a protected Wiki-based collaboration platform with a continuously growing sample of 3D scaned human fossils and artefacts.

NESPOS ist aus dem EU FP6 Projekt TNT – The Neandertal Tools entstanden, bei dem ich im Auftrag von PXP interactive für die technische Konzeption und Architektur von NESPOS zuständig war. NESPOS war zu der Zeit auf die Spezies Neandertaler spezialisiert und hat den Fokus nun mittlerweile auf Funde aus dem gesamten Pleistozän erweitert.

Das Projekt ist mit Confluence 1.2 gestartet, wurde während der Projektlaufzeit auf 1.4 upgedatet und wurde als Weiterentwicklung des Open Source Confluence Kerns konzipiert. Die Entscheidung hat mir damals einige schlaflose Nächte bereitet und viel Überzeugungsarbeit gekostet, da wir an dem bestehenden Softwarekern einige Erweiterungen vornehmen mussten. Auf der Shortlist stand damals mit Plone CMS ein System, welches für die Datenmodellierung zumindest gleich gut geeignet war und im Wissenschaftsbereich stark präsent ist. Aus den Gesprächen mit jungen Wissenschaftern und dem Grundgedanken, bei der Wissenschaft geht es zuvorerst um den Austausch von Wissen und um Zusammenarbeit, haben wir uns aber gegen einen typischen WebCMS-Workflow und für einen Wiki-basierten Ansatz entschieden.

Jahre später hat sich nun gezeigt, dass viele der Anforderungen, die damals (mit reichlich vergossenen Schweiß) dazuentwickelt werden mussten (zb komplexe Regeln bei der Objekterstellung und beim Datenmodell, eine ausgefeilte Metadatensuche, etc), in der Praxis kaum verwendet werden oder eigentlich keine Relevanz haben – der Wikiansatz sich aber steigender Beliebtheit erfreute. Aus diesem Grund konnten wir nun NESPOS auf die Confluence Grundfunktionen zurückbauen und auf die Confluence Version 2.10 migrieren.

Da wir damals die Confluence Architektur additiv erweitert haben (Hibernate Addition, Konfigurations- und Objektmodellerweiterungen) konnten wir nun relativ einfach und rasch die Änderungen rausschmeissen und die Daten migrieren. Als Metadateneditor verwenden wir jetzt das Scaffolding Plugin von Customware, was ab nun den Wissenschaftern erlaubt, einfach und schnell das Metadatenmodell zu erweitern.

Hier ein paar Vorher – Nachher Screenshots (Screendesign von Marcel vom Neanderthal Museum):

Das war tolle Arbeit von Marcel und Jürgen, freue mich auf zukünftige Projekte.

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s