Webcheck: Was bietet Kieser Training online

In der Serie „Webcheck – Webpräsenz Evaluierungen“ werde ich in loser Frequenz die Internetpräsenz von Companies evaluieren, deren Hintergrund mir am Herzen liegen. Es geht dabei nicht nur um die Website, es geht um den ganzheitlichen Ansatz der Präsenz eines Unternehmens im Internet. Die Reihe startet mit Kieser-Training. Wenn einer der Leser an der Aktion Webcheck – Webpräsenz Evaluierung: Verbesserung von Company Websites mitmachen will, bitte ich um Kommentare und Mitarbeit.

Was ist Kieser Training (von Kieser Training – Wikipedia): Kieser Training ist eine von Werner Kieser und seiner Frau Gabriela Kieser gegründete Firma, die ein „gesundheitsorientiertes Krafttraining“ als Prävention und Therapie nach einem von den Gründern entwickelten Konzept anbietet. Die Firma verfügt über rund 150 Fitnessstudios, die teils von der Kieser Training AG unmittelbar betrieben werden (17 Tochterbetriebe), teils auf Franchise-Basis laufen (79 Franchise-Nehmer). „Kieser Training“ ist eine nicht-börsennotierte Aktiengesellschaft nach Schweizer Recht mit insgesamt über 2.000 Beschäftigten und mehr als 300.000 Kunden, davon über 240.000 in Deutschland.

Die Website kieser-training.com ist 2008 relauncht worden (alte Version, siehe Wayback Machine), die Realisierung und Betreuung obliegt gleich 5 Partnerfirmen. Kieser leistet sich auch einen Partner für Suchmaschinenmarketing, was ich weiter unten noch ausführlich testen werde.

Zusammenfassung

Die Website selbst hat einige Probleme (Informationsarchitektur, Mobil), ist aber im Grossen und Ganzen passend und kann auch in Google mit Einschränkungen gefunden werden. Für 2004 wäre dies schon eine sehr gute Auszeichnung, die Herausforderungen 2009 liegen aber wo anders. Die Finanzkrise wird auch Kieser nicht verschonen, also Zeit etwas in den Online Kanal zu investieren. Aus meinen Erfahrungen sind Kieser-Trainierende vom Produkt überzeugt und eignen sich als Online-Botschafter für virales Marketing. In diesem Umfeld bietet Kieser derzeit wenig an, selbst eine Möglichkeit, durch Benachrichtigung über Kieser am Laufenden zu bleiben sucht man vergeblich. Keine Benachrichtigung per Newsletter (sieht man vom Magazin ab), kein RSS, kein Rückkanal für begeisterte Kieseranhänger. CRM spielt sich derzeit ausschliesslich offline ab: Kommunikation über Leserbrief und Kundenmagazin. Die Webpräsenz von Kieser bietet leider auch keine Funktionen für bestehende Kunden. Ist die Zielgruppe wirklich so alt und technologiefremd? Aus meiner Erfahrung nicht! Kieser verschenkt hier meiner Meinung nach viel Potential und schlussendlich Geld.

Konkrete Verbesserungsvorschläge

Folgende Verbesserungen wären meiner Ansicht nach umzusetzen, um die bestehenden Kunden besser zu bedienen, sie dadurch länger zu binden und effektiver zu neuen Kunden zu kommen.

  • Online Reputation Management:  Kieser hat den Vorteil, dass sie ein für viele interessantes Thema anbieten, darum wird über Kieser im Internet gesprochen. Je früher man dies akzeptiert und aktiv daran teilnimmt, desto grösser ist der Wettbewerbsvorteil. Die zufriedenen Kunden sind die beste Werbung
  • CRM: Moderne Technologie ersetzt zwar nicht die direkte Ansprache beim Empfang, kann diese aber effektiver machen. Die derzeit fehlenden elektronischen Prozesse können durch innovative (aber bald Mainstream-) Technologien umgangen werden. Eine Kieser Applikation am Mobiltelefon des Kunden bietet ihm Mehrwert (Übungsverwaltung) und bringt Cross und Upsellingpotential für Kieser.
  • Newspolitik: Welche Informationen sollen wie durch die Onlinekanäle fliessen. Die eigene Website ist dabei nur ein (sehr) kleiner Ausschnitt des Internet.
  • Überarbeitung Informationsarchitektur: Die Struktur der Website benötigt eine Überarbeitung. Wichtig ist die Sicht des Kunden, derzeit ist die Information aus Sicht von Kieser aufbereitet
  • Suchmaschinenoptimierung: Kieser ist in Google nicht umfangreich indiziert. Wer nicht in Google gefunden wird, existiert nicht. Der Kauf von AdWords ist zwar ok, löst aber nicht das Problem

Generell bietet sich eine konzertierte Strategie für die Bereiche „Owned Media“, „Bought Media“ und „Earned Media“ an. Wo wir dann schlussendlich wirklich in diesem Jahrtausend angekommen wären.

Ich & Kieser Training: Ich besuche das Kieser Training in Wien seit nunmehr über 5 Jahren und bin ein begeisterter Kieser Anhänger. Ich hatte in der Vergangenheit grosse Probleme mit dem Rücken, die seit Kieser Training vollständig verschwunden sind. Ich hab Kieser schon oft an Freunde empfohlen und so auch schon einige Gratismitgliedschaftsmonate von Kieser erhalten. Die Kombination aus schnell durchführbarem Training (Rein – Training – Duschen – Raus ca 1 Stunde), schnörkellosen Übungen (je Übung maximal 2 Minuten) und aus am eigenen Körper erfahrener Wirksamkeit hat mich zu einem überzeugten Anhänger der Kieser- Trainingsmethode gemacht.

Im Detail: Die Website http://www.kieser-training.com

kieser-training.com ist ein solide Company Website, die wichtigsten Infos bezüglich Standorte, Öffnungszeiten, News und allgemeine Informationen sind nur wenige Klicks entfernt bzw passend angeteasert, das Kundenmagazin wird textuell angerissen und kann als PDF betrachtet werden. Das Design ist passend, als Negativpunkt fällt mir nur die Auswahl und die Anzahl (12) der Hauptnavigationspunkte auf. Die Seite richtet sich an Kunden genauso wie an Franchisenehmer und Presse, alle Navigationspunkte haben die selbe Wertigkeit. Dadurch wird es recht schnell unübersichtlich, Navigationspunkte wie „Medien“, „Publikationen“, „Partner“ und „Kooperationen“ sind schlecht gewählt. Die Informationsarchitektur ist auf den ersten Blick daher nicht sehr schlüssig, manche Infoperlen sind irgendwo weit unten in der Navigation versteckt.

Kieser Website - Österreich

Kieser Website - Österreich

Funktionen und Prozesse

Bei der Evaluierung der Website fällt schnell auf, dass es im wesentlichen keine Funktionen für bestehende Kunden gibt. Kieser Standorte sind klassisch technologielos, die Termine werden auf Papier notiert und soweit ich weiss auch nicht zentral elektronisch gesammelt. Die Trainingskarten und die Kundenhistorie sind ebenfalls auf Papier, vermutlich ohne elektronisches Pendant. Einzig die Accountdaten scheinen zentral verwaltet zu werden. Damit sind Kundenprozesse und nützliche Funktionen online schwer abzubilden: elektronische Anmeldung zu Probetrainings, Historie der Trainingsentwicklung, Abruf der Daten für das Training an anderem Standort, Reminder an Termine per email/SMS. Diese Funktionen sind kurzfristig wohl nicht zu erwarten, da die dahinterliegende Umstellung der internen Prozesse sehr teuer sein würde (Implementierung, Hardware, Rollout, Schulung).

Andere Funktionen wären dagegen einfacher umzusetzen. Eine Onlineanmeldung, eine Vertragsverlängerung oder generell Customer Selfcare sind derzeit nicht möglich. Auf der Website werden Bücher von Werner Kieser vorgestellt, es gibt allerdings keinen Shop zur Bestellung der Bücher – eine Einbindung über Amazon Affiliate Links würde nicht viel kosten, bringt Mehrwert für den Kunden und bringt Kieser sogar eine Verkaufsprovision. Es gibt auch online keine Möglichkeit Gutscheine oder andere Kieser Produkte zu erwerben.

Newspolitik und CRM

Das Thema Newsdistribution kommt online zu kurz. Es gibt auf der Website weder einen Newsletter noch RSS-Feeds für Neuigkeiten rund um Kieser, obwohl es genug zu berichten gäbe: Veranstaltungen, Inhalte aus dem Kundenmagazin, Studien, neue Filialen, lokalbezogene News etc.  Soweit ich sehe beschränkt sich die Newspolitik auf das (meiner Meinung nach sehr interessante) Kieser Magazin. Dieses Kundenmagazin existiert auf der Website allerdings nur in einer PDF Version, eine Einbindung über scribd oder eine ähnliche Technologie wäre nicht kompliziert zu realisieren und würde es dem Kunden ersparen, mit einem unhandlichen pdf zu hantieren. Manche Berichte eignen sich auch hervorragend  dazu, sie in einem blogartigen Magazin zu verarbeiten. Die News-Sektion auf der Website ist übrigens hierfür kein Ersatz.

Der fehlende Feed führt auch dazu, dass man die Informationen technologisch nicht einfach auf Web 2.0 Services ausspielen kann: der Kieser Twitter Kanal, die Kieser Facebook Seite, der Kieser YouTube Channel usw könnten, von einer sinnvollen Kampagne unterstützt, durchaus eine hohe Verbreitung erlangen.

Wo sind die begeisterten Kieseranhänger?

Ein kurzer Blick in die Twitter-Suche zeigt, dass es sie auch im Internet gibt: echte Menschen, die über ihre Erfahrungen mit Kieser-Training online schreiben. Eine Zielgruppe, die bei F3 nicht an die Computertastatur sondern an lustvolle Stunden eingepfercht auf einem Trainingsgerät denkt. Diese Community online nicht abzuholen verschenkt eine Menge an effektiver und kostengünstiger PR.

Dabei denke ich in erster Linie nicht an eine zentrale Community auf der Website, denn eine passende Online Community gibt es schon: Xing. Wo ist die Xing Gruppe, die etwas elitär nur für Kieser Kunden zu betreten ist und Mehrwert bieten könnte (zb für Business Traveller), wo ist das BestOffer in Xing (wie es zb HolmesPlace bietet). Dann könnte man vielleicht seine Microsite für die Studie Kieser Training wirkt auch etwas leichter an den Mann bringen: Eine Aktion „Laden sie doch einen Freund ein und erhalten sie beide ein Monat Kieser gratis“ wirkt persönlich und baut auf den Netzwerkeffekt.

Verbindet man das noch mit ein paar zentralen Angeboten auf der eigenen Seite, weiters mit twitter, facebook und YouTube, wäre der Grundstein für eine aktive Onlinepräsenz gelegt.

Die Kieser Trainingskarte am iPhone

UPDATE 19. August 2010: gerade entdeckt, die iPhone App KBuddy im iTunes Store um 4,99€.

Wer bei Kieser trainiert kennt ihn: den gelben Zettel mit den Übungen und den Trainingswerten. Ein Bekannter von mir hat seine Trainingskarte schon vor 4 Jahren mit dem Palm verwaltet, jetzt existiert die Basistechnologie dazu auf beinahe jedem Mobiltelefon. iPhone, Java oder Android: eine (derzeit leider nicht) von Kieser zur Verfügung gestellte, gut gemachte Applikation könnte viel an Mehrwert für den Kunden bringen. Einfache Eingabe der Daten, On-the-go Auswertungen, webbasierte Zusatzdienste. Auf solchen Trainingsdaten bauen Andere Geschäftsmodelle auf, bei Kieser verlieren sich die historischen Daten mit dem Ausbleichen des Bleistifts. Die Auswertung meiner historischen Trainingsdaten und damit die Sichtbarmachung des Kiesertrainingserfolgs, ein kleines Matching mit den anderen Trainierenden derselben Altersgruppe, eine empfohlene Zusatzübung oder ein Arztcheck – da fallen mir viele nützliche Funktionen ein. Das müssen nicht nur Spielereien sein, auf diesen Daten kann man, ein bisschen Phantasie vorausgesetzt, auch Business machen.

Weitere Schwachpunkte

Automatische Umleitung: Nachdem man sich auf der Startseite einmal für ein Land entschieden hat, wird man bei Eingabe von kieser-training.com immer automatisch auf die Länderseite umgeleitet. Hierzu bekommt man ein Cookie mit einer Lebenszeit von einem Jahr verpasst, in Javascript ist dann die Weiche implementiert. Ein Pech, wenn man sich da beim ersten mal verklickt (was in der Mobilversion aufgrund der mangelnden Formatierung leicht passieren kann). Später kann man den Mechanismus nur umgehen, indem man direkt einem Deeplink folgt. Ich kenne die Diskussionen und Hintergründe, die zu einer solchen Entscheidung führen, aus eigenen Projekten. Leider lösen diese Entscheidungen meist ein nicht vorhandenes Problem und treffen technische Einschränkungen, die fast immer zu einer Hypothek für künftige Entwicklungen führen.

Mobilversion der Website: Ich surfe unterwegs viel mit dem Mobiltelefon im Internet (Nokia, Opera Mini), dabei interessieren mich meistens Informationen mit Orts- oder Zeitbezug (Standorte, Telefonnummern, Öffnungszeiten) wie auch schnelle Information über den Inhalt eines Angebots. Die Website ist zwar grundsätzlich navigierbar, sie erfüllt aber keine speziellen Mobileigenschaften (siehe hierzu auch Mobile 2.0 Tales in diesem Blog), ist also bezüglich Inhalt und Form nicht mobiloptimiert. Der weitere Test führt mich zur kartenbasierten Navigation für Standortinfos, bei der man bzgl Mausnavigation feinmotorisch gut drauf sein sollte. Trotzdem ist für mich die Navigation in der Karte nicht möglich, meinen Standort in Wien erreiche ich auch nach 5 Minuten Klickversuch nicht. Unterwegs hätte ich jetzt aufgegeben. Ich lese unterwegs interessante Angebote hauptsächlich per RSS Reader (bloglines), leider bietet Kieser hierzu keine Möglichkeit.

SEM/SEO – Suchmaschinenmarketing/ Suchmaschinenoptimierung: Diese Disziplin ist als Blackbox schwer von aussen  zu überprüfen, meine Kenntnisse diesbezüglich sind auch begrenzt. Eine Suche nach „Kieser Training“ in google.at, google.de und google.ch zeigt ein gekauftes AdWord für Deutschland und die Schweiz (meist oberhalb der Suchresultate, selten auch neben den Resultaten). Das erste Suchresultat der organischen Suchtreffer ist ebenfalls kieser-training.com. Über die Vorteile von gleichzeitiger Platzierung in den Paid und Organic Suchresultaten hab ich schon öfter gelesen (schwächt man dabei nicht eher seinen dynamischen page rank (siehe 22f) und damit seine Stellung im Index?), hier stellt sich mir aber die Frage ob die Schaltung von „Kieser Training“ nicht Geldverschwendung ist, wenn der Benutzer eh schon weiss, wohin er will und das erste Resultat die Website ist.

Suchresultat Kieser in Google.ch

Suchresultat Kieser in Google.ch

Egal, interessanter wird es sowieso erst bei Suchbegriffen, die den Benutzer durch Motivationsübereinstimmung zum Kiesertraining bringen. Der Test lief ab nun in google.de. Die Suche nach „Rückenschmerzen“ und  „Effektives Krafttraining“ zeigen gekaufte Adwords von Kieser (neben den Suchresultaten), das Wording der Anzeige ist gut passend und lädt zur Aktion ein (kostenloses Einführungstraining, Testen sie ..). Interessant ist allerdings, dass diese Suchbegriffe keine organischen Kieser-Treffer liefern (zumindest nicht auf der ersten Seite).  Auch weitere, von Kieser in den Textanzeigen verwendete und passende Suchbegriffe wie „medizinische Kräftigungstherapie“, „Krafttraining“, „Kräftigung Rücken“ usw liefern keine Ergebnisse – weder Paid noch Organic. Ich rate nicht unbedingt dazu, diese Keywords zu kaufen, allerdings sollte man sich das Thema Suchmaschinenoptimierung mal genauer ansehen. Der Pagerank der Countrystartseiten ist mit 5/10 ok.

Ein interessantes Detail hat sich noch gezeigt: Wussten sie, dass man mit der Kieserkarte weltweit in allen Filialen trainieren kann. Und wussten sie weiters, dass die Anmeldung in Passau oder Prag günstiger ist als in Österreich oder der Schweiz. Besonders für die Schweizer würd sich fast ein Kurzurlaub in Wien rechnen  …

Advertisements

11 Kommentare on “Webcheck: Was bietet Kieser Training online”

  1. rattomago sagt:

    Übrigens, Vertragsverlängerung zu alten Konditionen bis Sonntag, nur für Altkunden, siehe http://blog.preispinguin.at/index.php/2009/01/21/kieser-training-vertragsverlangerung-zu-alten-konditionen-bis-sonntag/

  2. martin sagt:

    guter artikel, da muss sich kieser aber am riemen reissen, um all die punkte zu verbessern. Auf qype kann man auch viele standorte von kieser finden, oft auch mit kommentaren und bewertungen der einzelnen kieser filialen. so eine bewertung wie die von bernd (siehe http://www.qype.com/place/71512-Kieser-Training-Bamberg?lang=de#91895) kann man sich ja nur wünschen

  3. rattomago sagt:

    Folgenden Diskussionsthread zu Kieser Training hab ich grad noch gefunden, der die Notwendigkeit von Online Reputation Management unterstreicht: http://www.yopi.de/pr/Kieser_Training

    Immerhin an 4 Stelle in google.de bei Eingabe von „Kieser Training“ gelistet, äussern viele Personen Kritik an Kieser, welche ich zwar selbst nicht bestätigen kann, die aber recht unwidersprochen an prominenter Stelle auftauchen.

    Weitere Testberichte gibts unter http://www.dooyoo.de/fitness-national/kieser-training-hamburg/Testberichte/

    Ich vermute durch das lesen dieser Kritiken haben sich schon einige davon abhalten lassen, Kieser zu versuchen

  4. Yves sagt:

    Habe eine Seite über Rückenschmerzen und habe den Bericht hier gefunden weil ich nach Kieser Trainging Affiliate gesucht habe…kann dem Artikel nur zustimmen…

    Die Seite sieht gut aus, macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck…wenn man dann aber etwas sucht is es schon vorbei…die Benutzer Führung und Kundenfreundlichkeit ist absoluter Schrott und kann taugt eher als Beispie wie man es nicht macht…sieht aus als wäre sie nur für Firmen und Presse gemacht…

    Die Webseite muss für Kunden gemacht werden… kann nicht verstehen wie ein so großes Unternehmen das so falsch machen kann…

    Affiliate Programm haben sie glaube ich auch nicht habe mal ne Email geschrieben…Da würden sie sich einiges an Adwords Kosten Sparen zumal Rückenschmerzen und ähnliches als Addword ziemlich teuer ist…

    Na ja schade hätte sie gerne promoted…wär so einfach Online Anmeldung machen und 5-10% auf die Umsätze. 5% auf geworbene Affiliate Umsätze und fertig…

    Da verdienen sie viel viel mehr als mit allen ihren Adwords Anzeigen zusammen wenn sie es richtig promoten

    Gruß Yves

  5. […] Webcheck: Was bietet Kieser Training online January 2009 5 comments 4 […]

  6. Manuel sagt:

    Bin durch Zufall auf den Artikel über Kieser Training gestoßen und muss echt sagen das dies ein toller Beitrag ist. Gibt es mittlerweile aktuelle Neuigkeiten über Kieser ?

  7. I have to show my passion for your kind-heartedness supporting those people who absolutely need guidance on this particular concept. Your special commitment to passing the message along became pretty powerful and has continuously allowed others like me to attain their desired goals. This valuable guideline entails a great deal to me and substantially more to my office colleagues. Thanks a lot; from everyone of us.

  8. Jesse Grillo sagt:

    I shared this on my blog and 49 people have already read it! I found this on WordPress That is the thinking of a creative mind. Thumbs up! Certainly a lot of info to take into consideration.

  9. tech adviser sagt:

    Extremely helpful article. Interesting content. magnificent article. Do you have any video of that? I am hoping you write once more very soon!

  10. tech adviser sagt:

    I simply have to tell you that your blogs are really great. You has some interesting and great content.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s