Argumente gegen einen Corporate Blog

Hannes Treichl berichtet aus seinem Projektalltag über Argumente für/gegen Blogs, exzellenter Artikel, um Kunden den Nutzen eines Blogs näher zu bringen.

Sagen sie nochmal, was ist den dann der Unterschied zwischen einm Blog und einem Forum“ war vor zwei Jahren, letztes Jahr noch „… aber eine Kommentarfunktion hat doch unser CMS auch„. Es freut mich zu sehen, dass nun endlich über das Thema inhaltlich diskutiert wird und man einen Blog nicht mehr grundsätzllich erklären muss.

Mit WordPress Pages und dem WordPress Navigation Tool bringt man fürs erste auch den statischen Bereich der Webseite unter und schafft so für den Kunden den Einstieg in einen Corporate Blog. Wenn man dann noch das Thema Firmenwebseite nicht als mit Tag X abgeschlossenes Projekt, sondern als ständigen Prozess sieht, dann ist man auf gutem Weg.

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s